Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Silvester mit Hund | So bereitest du dich optimal vor

Geschrieben von Adaptil, veröffentlicht am 7 Dezember 2020

Es ist wieder soweit: Silvester steht vor der Tür. Insbesondere wenn dein Hund sehr geräuschempfindlich ist, kann der Jahreswechsel für euch eine sehr stressreiche Zeit sein. Zusammen mit der Hundetrainerin Perdita Lübbe-Scheuermann haben wir einige Tipps zusammengestellt, mit denen du dich optimal auf dieses Silvester mit Hund vorbereiten kannst.

🐶 Gehe jetzt zur ADAPTIL Website, um alle Informationen und Produkttipps zum Thema Angst vor lauten Geräuschen und Silvester zu lesen. Zur Website >>

Silvester mit Hund: Warum lohnt sich die Vorbereitung?

Auch wenn dein Hund in den letzten Jahren vielleicht ganz cool reagiert hat; Geräuschangst kann bei jedem Hund auftreten, denn Angst vor starken, plötzlich auftretenden Geräuschen oder Reizen ist angeboren. Feuerwerk ist hier ein Paradebeispiel. Es ist laut, tritt unerwartet auf und folgt keinem vorhersehbaren Muster. Dein Hund reagiert auf diese Kombination instinktiv mit Angst.

Sich früh genug auf das Silvester mit Hund vorzubereiten, kann ihm helfen, mit dem Silvesterfeuerwerk entspannter umzugehen. Egal, ob du bereits mehrere Monate oder erst wenige Tage vor dem Jahreswechsel anfängst, es wird sich immer lohnen!

Wusstest du das schon? Durch Stress können Ängste schneller entstehen, z.B. auch vor Situationen, die dein Hund mit Silvester in Verbindung bringt wie Dunkelheit, Anleinen, optische Reize, etc. Weniger Stress und mehr Entspannung an Silvester helfen euch also auch, der Entstehung von anderen Ängsten vorzubeugen! Mit dem ADAPTIL Calm Verdampfer hilfst du deinem Hund, an Silvester entspannt zu bleiben. Mehr erfahren >>

ADAPTIL Calm Verdampfer

Silvester mit Hund: So bereitest du dich optimal vor

Vertrauensaufbau vor Silvester mit Hund

Vertrauen bzw. Vertrauenssaufbau ist für die Mensch-Hund-Beziehung das allerwichtigste. Dein Hund wird vielleicht auch mit Training in manchen Situationen unsicher bleiben, aber er sollte nicht bei jedem lauteren Geräusch die Flucht antreten.

Was hilft, um Vertrauen zu festigen?
Zunächst ist es sinnvoll, genau zu prüfen, inwieweit sich dein Hund in eurem Alltag auf dich verlassen kann, d.h. wie sicher und gelassen du ihn durchs Leben führst. Wer vorne ist, der ist aus Hundesicht in der Verantwortung und das überfordert manch einen Vierbeiner. Dein Hund sollte wissen, dass du verantwortlich bist für eure Sicherheit und er sich in potenziellen Gefahrensituationen auf dich verlassen kann.

Beispiele:

  • Fühlt sich dein Hund unwohl, wenn fremde Menschen ihn anfassen wollen, solltest du das verhindern.
  • Wird dein Hund von einem anderen Hund stark bedrängt, bist du dafür verantwortlich, dass der andere Hund zurückgehalten und dein Hund geschützt wird.

Das Vertrauen wird außerdem dadurch gefestigt, dass du entscheidungsfreudig statt zögerlich auftrittst. Das gibt deinem Hund Halt und Sicherheit.

Desensibilisieren

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, den Hund zu Desensibilisieren, das heißt, ihn schrittweise an bestimmte Reize heranzuführen. Eine CD mit Silvesterfeuerwerk kann dabei helfen, den Hund an die Geräuschkulisse zu gewöhnen.

Beginne mit wenigen Minuten und geringer Lautstärke und erhöhe diese erst, wenn sich dein Hund an die Geräusche gewöhnt hat und keine Anzeichen von Stress mehr zeigt. Es ist wichtig, dass du dich in deinen Vierbeiner hineinversetzt und abschätzen kannst, was geht und was nicht.

Auch bei der Desensibilisierung spielt das Vertrauen zum Mensch eine zentrale Rolle. Je sicherer sich dein Hund in deiner Umgebung fühlt, desto schneller wird die Desensibilisierung Erfolg zeigen. Erfahrungsgemäß erleichtert vor allem ein recht selbstverständlicher Umgang mit Umweltreizen die Gewöhnung daran.

Stress reduzieren

Eine Situation, die du sicher auch kennst: Wenn du gestresst bist, reagierst du sensibler auf äußere Reize. Auch dein Hund kann schlechter mit dem Silvesterfeuerwerk umgehen, wenn er davor schon gestresst ist. Überprüfe regelmäßig, was deinen Hund stressen könnte und was du ändern kannst. Schon allein das wird es deinem Hund erleichtern, Silvester zu überstehen und sich zu erholen.

Bei der Reduktion von Stress hilft dir auch ADAPTIL. In der Tierwelt entspannen sich Hunde mit einem einfachen Trick. Sie setzen über Drüsen Gerüche ab, die für uns Menschen nicht wahrnehmbar sind. Überall dort, wo der Hund diesen Duft unbewusst wahrnimmt, fühlt er sich sicher und geborgen. Von Tierärzten entwickelt wird dieses Prinzip der Entspannungsbotschaften schon viele Jahre angewendet, um Hunde in Stresssituationen wie Silvester zu beruhigen.

Der ADAPTIL Calm Verdampfer verbreitet Entspannungsbotschaften in deiner Wohnung, sodass diese für deinen Hund zu einem sicheren Wohlfühlort wird. Mehr erfahren >>

ADAPTIL Calm Verdampfer

Möchtest du deinen Hund zuhause und unterwegs noch zusätzlich unterstützen? Mit den Kausnacks ADAPTIL Chew machst du deinem Hund nicht nur eine leckere Freude, sondern schenkst ihm auch noch schnelle Entspannung in akuten Stresssituationen. Die Kausnacks nutzen mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen wie Grüntee-Extrakt, L-Tryptophan, Vitamin B und Kolostrum die Kraft der Natur und sind damit eine tolle natürliche Alternative zu Tabletten und Beruhigungsmitteln. ADAPTIL Chew entdecken >>

ADAPTIL Chew

Einen Rückzugsort schaffen

Wo fühlt sich dein Hund sicher und geborgen? Richte für deinen Hund an diesem Ort einen Rückzugsort ein, an dem er sich jederzeit verstecken kann, wenn es ihm zu laut wird. Der Rückzugsort sollte nicht mitten im Raum, sondern am besten in einer ruhigen Ecke stehen. Toll ist, sofern sich dein Hund darin wohlfühlt, eine Hundebox, die zusätzlich mit einer Decke schallisoliert wird.

Silvester mit Hund in Hundebox

Eine Strategie erarbeiten

Eine Sache, die du und dein Hund an Silvester auf jeden Fall brauchen, ist eine Strategie, wie ihr mit dem Silvester-Stress umgeht. Diese Strategie kann bei jedem natürlich komplett anders aussehen. Ein paar Beispiele:

Leckerlies

Schaffe eine positive Assoziation zu lauten Geräuschen z.B. Feuerwerk, indem dein Hund jedes Mal ein Leckerli bekommt, wenn es draußen knallt. Am besten eignet sich hierfür ein Häppchen, das dein Hund normalerweise nicht bekommt. Sobald es knallt, bekommt dein Hund das Leckerli. Diese positive Assoziation kannst du auch mit den Desensibilisierung-Übungen verbinden.

Da ist Silvester gleich nicht mehr soo schlimm, oder? 😉

Körperkontakt

Es kursiert immer noch der Mythos, dass man Hunde an Silvester nicht trösten soll. Natürlich nimmt dein Hund deine Emotionen wahr und aufgedrehtes Trösten kann tatsächlich kontraproduktiv sein. Vielen Hunden gibt Körperkontakt allerdings eine besondere Geborgenheit und Sicherheit. Bleibst du also cool und tröstest deinen Hund auf eine ruhige Weise, kann ihm das die Angst nehmen.

Rückzugsort

Vielleicht ist viel Kontakt für deinen Hund aber auch eine weitere Stressquelle und er zieht es vor, sich an seinen Rückzugsort zurückzuziehen? Wie bereits oben erwähnt sollte dieser immer zur Verfügung stehen. Platziere Wasser und Futter in der Nähe und biete deinem Hund Beschäftigung z.B. in Form von Kauspielzeug an. Lecken und Knabbern hat nämlich auch durchaus eine beruhigende Wirkung!

Lalapanzi

Das sogenannte „Lalapanzi“ kann außerdem für Entspannung sorgen und deinem Hund helfen. Der Begriff kommt aus dem Afrikanischen und meint schlafen/ruhen. Geh rechts oder links neben deinem Hund in die Knie. Befindet sich dein Hund rechts von dir, lege den rechten Arm über seinen Rücken und deine linke Hand auf seine Brust. So rahmst du deinen Hund ein und hältst ihn fest, ohne dich ihm vehement überzustülpen.

Das Halten sollte anfangs zunächst ohne große Ablenkung und Lärm eingesetzt werden, so dass sich dein Hund daran gewöhnen kann. Später kann es in Stress-Momenten zum schnelleren Herunterfahren eingesetzt werden.

Mehr Silvester-Tipps entdecken >>

Verhaltenstipps fürs Silvester mit Hund

Praxistipps für die Tage vor Silvester

  • Verstärktes Absichern mittels Leine, Halsband, Geschirr ist das A und O. Im Zweifelsfall lieber doppelt (Halsband und Geschirr). Es ist sinnvoll nachzuprüfen, ob alles richtig sitzt und der Hund nicht rausschlupfen kann. Der Erfahrung nach ist manches Hundezubehör viel zu luftig angelegt und angezogen.

  • Hast du deinen Hund im Haustierregister TASSO e.V. angemeldet? Sollte der Fall der Fälle eintreten und dein Hund entlaufen und gefunden werden, kannst du schnell kontaktiert werden. Ein Identifikationschip allein reicht nicht aus, es ist wichtig, dass du deinen Hund auch registriert hast!

  • Sucht euch für die Gassi-Runde ein möglichst ruhiges Umfeld. Das gilt auch für den Silvester- Tag und die Tage danach.

  • Beschäftigung und Kopfarbeit finden viele Hunde gut und kann um Silvester herum häufiger eingebaut werden.

  • Stecke den ADAPTIL Calm Verdampfer 1-2 Wochen vor Silvester in dem Raum ein, in dem sich dein Hund die meiste Zeit befindet. Die Entspannungsbotschaften in ADAPTIL reduzieren Stress und helfen deinem Hund, dem Jahreswechsel gelassener zu begegnen. Mehr erfahren >>

  • ADAPTIL Chew 3 Tage vor und bis zu 3 Tage nach Silvester 2x täglich ca. 30 Minuten vor dem stressreichen Ereignis (z.B. Gassirunde) geben und am Silvestertag um 22 Uhr die doppelte empfohlene Menge füttern. Mehr Infos >>

Praxistipps für den Silvestertag

  • Gehe frühzeitig Gassi und bleibe ab dem frühen Abend zuhause. Lasse die Rollläden herunter, ziehe die Vorhänge zu und stelle eventuell ruhige, angenehme Musik an. Falls dein Hund daran gewöhnt ist kann auch ein Action-Film helfen, das Geschehen draußen zu übertönen. Ein Kauartikel oder ein Schnüffel-Teppich mit vielen Leckerli, kann deinen Hund beschäftigen und auf andere Gedanken bringen.

  • Lasse deinen Hund nicht allein zuhause. Wenn du einen unsicheren oder ängstlichen Hund hast, verzichte am besten auf die Party Zuhause oder mit vielen Gästen, denn das schafft zusätzlich Unruhe und Aufregung.

Wenn dein Hund deine Nähe aufsucht, solltest du sie ihm auch gewähren. Ruhiges Streicheln oder Lalapanzi kann helfen, deinen Hund zusätzlich zu beruhigen. Ungünstig ist es, wenn du selbst aufgeregt bist und dadurch deinen Vierbeiner zusätzlich beunruhigst. Kannst du hingegen souverän für deinen Hund da sein, ist das eine großartige Unterstützung für ihn!Silvester mit Hund zuhause

Praxistipps für die Tage danach

Auch nach Silvester ist eine gute Absicherung mit Geschirr (und ggf. Halsband) wichtig, denn auch an den Tagen nach der Jahreswende kann es ab und an mal knallen. Gehe lieber noch eine Weile auf besonders ruhigen Strecken Gassi und meide stark frequentierte Gegenden.

🐶 Gehe jetzt zur ADAPTIL Website, um alle Informationen und Produkttipps zum Thema Angst vor lauten Geräuschen und Silvester zu lesen. Zur Website >>

Alle Silvester-Tipps lesen >>

 

Wie bereitest du deinen Hund auf Silvester vor? Erzähle es uns in den Kommentaren! ⬇️🐶

 


Das könnte dich auch interessieren…

Mehr zum Thema Angst vor lauten Geräuschen & Silvester

Zum Produkt ADAPTIL Calm Verdampfer

Zum Produkt ADAPTIL Chew

Blogartikel So übersteht dein Hund Silvester | 10 Notfalltipps

Blogartikel Beruhigungsmittel für Hunde an Silvester. Macht das Sinn?

Freuen uns über deinen Kommentar

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?