Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Aus diesen Gründen leckt dein Hund seine Pfoten...

Geschrieben von Adaptil, veröffentlicht am 31 Mai 2021

Jeder Hund leckt sich ab und an die Pfoten. Wenn dein Hund sich allerdings ständig die Pfoten leckt, solltest du dem Grund auf die Spur gehen, bevor sich das Lecken zu einem gesundheitlichen Problem entwickelt.

🐶 Dein Hund leckt seine Pfoten, weil er gestresst ist? Das ADAPTIL Calm Halsband hilft deinem Hund, in allen Situationen entspannt zu bleiben.

ADAPTIL Calm entdecken >>

Hund leckt Pfoten | Das sind die Gründe

Wenn sich dein Hund die Pfoten leckt, ist das erstmal kein schlechtes Verhalten oder ein Grund zur Sorge. Schließlich dient lecken der Haut- und Fellpflege und auch zwischen den Zehen will ab und zu gut geputzt werden! Übermäßiges Lecken an den Pfoten kann allerdings ein Warnzeichen sein, dass etwas nicht stimmt. Darauf solltest du achten:

  • Allergien
    Hunde und Welpen können wie Menschen Allergien bekommen, die dazu führen, dass Haut und Pfoten jucken. Das müssen nicht unbedingt Stoffe aus der Umgebung sein, wie z.B. Hausstaubmilben. Auch eine allergische Reaktion auf eine Futterumstellung kann der Grund für Juckreiz sein. 

  • Parasiten
    Parasiten wie Milben, Zecken oder Flöhe kann sich dein Hund überall einfangen, z.B. beim Spiel-Treff mit seinen Hundekumpels oder beim Streifzug über Wiesen und Felder. Vielen Parasiten kann man vorbeugen - der Tierarzt ist dafür der richtige Ansprechpartner. Außerdem sollte nach jedem Spaziergang das Fell nach Zecken oder anderen Insekten abgesucht werden.

  • Verletzungen & Schmerzen
    Bei Verletzungen und Schmerzen lecken Hunde häufig die betroffenen Körperstellen, denn das Lecken beruhigt und kann Schmerzen lindern, denn der Speichel kühlt die betroffene Stelle temporär. Allerdings kann durch übermäßiges Lecken die Haut wund werden.
    Fällt dir auf, dass sich dein Hund besonders häufig die Pfoten leckt, solltest du genauer hinschauen. Eventuell ist dein Vierbeiner in eine Scherbe getreten, hat einen Splitter oder hat sich die Kralle verletzt. Kannst du nichts finden aber bist überzeugt, dass trotzdem etwas nicht stimmt, heißt es ab zum Tierarzt, um andere Gründe auszuschließen.

  • Hefe- und Hautpilze
    Die Haut ist ein eigenes kleines Ökosystem, auf der viele Pilze und Bakterien leben, die für gesunde Hunde ungefährlich sind. Allergien, hormonelle Störungen aber auch Stress können das Immunsystem schwächen und die Anzahl von Pilzen auf der Haut erhöhen. Auch die Pfoten können davon betroffen sein.

  • Stress oder Langeweile
    Wenn dein Hund körperlich fit ist und gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen werden können, kann Stress oder auch Langeweile der Auslöser sein, dass dein Hund seine Pfoten leckt. Ein solches Verhalten ist eine sogenannte Übersprungshandlung. Bei Stress und Langeweile weiß dein Hund einfach nicht wohin mit sich - er ist von der Situation überfordert und fühlt sich nicht wohl. Als Reaktion sucht er sich eine Tätigkeit, die für uns erstmal sinnlos erscheint, ähnlich wie Menschen, die aus Stress oder Langeweile an den Fingernägeln kauen. Da Lecken bei Hunden Endorphine (Glücksgefühle) freisetzt, hilft es deinem Hund in diesem Moment, mit der Situation umzugehen.

Hund leckt Pfoten

Hund leckt Pfoten | Das kannst du tun

Auch wenn dein Hund sich nicht übermäßig die Pfoten leckt, sollte das regelmäßige Überprüfen der Pfoten auf Schmutz, Verletzungen, Schwellungen, Stiche und Rötungen auf eurer Tagesordnung stehen. Wenn du beobachtest, dass dein Hund sich häufiger die Pfoten leckt als bisher, solltest du skeptisch werden. Diese Fragen können dir helfen, die Ursache dafür zu finden, dass sich dein Hund die Pfoten leckt:

  • Sind Verletzungen, Schwellungen, Stiche oder Schmutz der Grund, dass dein Hund sich häufiger die Pfoten leckt?
  • Könnte trockene Haut das Problem sein? In diesem Fall hilft es, direkt nach dem Spaziergang die Pfoten mit einem milden Shampoo zu waschen und danach ein beruhigendes Pfotenbalsam aufzutragen. Das tut gut!
  • Gibt es einen Trend? Manche Hunde reagieren allergisch. Wenn du z.B. bemerkst, dass sich dein Hund nach dem Baden immer die Pfoten leckt, könnte das ein Anzeichen sein, dass er das Shampoo nicht verträgt.
  • Hast du kürzlich das Futter gewechselt? Auch eine Futterumstellung kann Juckreiz verursachen.
  • Könnte dein Hund Langeweile haben? Biete ihm eine alternative Beschäftigung an, z.B. ein Kauspielzeug, Futterspiele oder nimm dir Zeit für eine Spieleinheit. 
  • Fühlt sich dein Hund gestresst, ängstlich oder unsicher? Ein Training bei einem qualifizierten Tiertrainer kann helfen, das Selbstbewusstsein deines Hundes zu verbessern, sodass er mit herausfordernden Situationen besser umgehen kann.
🐶 Das ADAPTIL Calm Halsband unterstützt euch dabei, indem es deinem Hund überall ein sicheres Gefühl gibt und ihm hilft, entspannt zu bleiben!
ADAPTIL Calm entdecken >>
 

Freuen uns über deinen Kommentar

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?