Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Die 4 inspirierendsten Hundegeschichten – Teil 1 

Geschrieben von Adaptil, veröffentlicht am 10 Januar 2022

Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Und das hat sich in den letzten zwei Jahren mehr denn je gezeigt. Mit ihrer bedingungslosen Liebe und Loyalität und dem Schwanzwedeln sind sie eine unschätzbare Bereicherung für die Familie. Hier sind vier der berührendsten Beispiele. 

Ihre Niedlichkeit ist nicht das Einzige, was unsere Hunde zu erstaunlichen Tieren macht. Es gibt unzählige Geschichten darüber, wie unsere putzigen Freunde uns immer wieder mit ihren Überlebensfähigkeiten, ihrer Entschlossenheit und ihrer Hingabe zu uns Menschen beeindrucken.   

Um unsere pelzigen Gefährten zu feiern, haben wir in den nächsten beiden Blogeinträgen eine Liste mit einigen der beeindruckendsten Hundegeschichten zusammengestellt, die dein Jahr bereichern werden. 

Viel Spaß beim Lesen!

Die 4 inspirierenden Hundegeschichten 

1. Hero, der unschlagbare Husky 

Inspirierende Geschichte eines Huskys

Ein tapferer Hund, der seinem Namen alle Ehre macht! Im Jahr 2017 machte eine Familie bei einem Waldspaziergang in Huddinge in Schweden eine Entdeckung, die zu unserer ersten Geschichte führte.  Niemand kann sich vorstellen, warum ein Husky-Welpe ausgesetzt wurde, aber als der Welpe gefunden wurde, konnte er kaum atmen und sein Schwanz war mit Fliegenlarvennestern übersät. 

Die Familie brachte den Welpen sofort in ein Tierkrankenhaus in Danderyd - während der Fahrt mussten sie Wiederbelebungsmaßnahmen durchführen und wussten nicht, ob er überleben würde.  Dank der großartigen Arbeit des Krankenhauses und von Hundstallet (einem vom schwedischen Hundeschutzverband betriebenen Tierheim) konnten Spenden gesammelt werden, um den Husky-Welpen zu pflegen und ihm wieder ins Leben zu helfen. 

Heute lebt der Welpe bei seiner neuen Familie in Täby.  Als er von der Almgren-Borg-Familie adoptiert wurde, war er sehr schwach, er konnte kaum laufen und musste von Hand gefüttert werden. 

Jetzt ist er ein starker, gesunder Husky, der den Namen Hero trägt - nach dem Berg, auf dem er gefunden wurde! 

2. Max, der Wunderhund 

Inspirierende Geschichte eines Spaniels

Im Jahr 2006 wurde Kerry Irving bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt und litt unter chronischen Schmerzen. Er konnte nicht mehr laufen und wurde als schwer depressiv diagnostiziert.  Doch 2008 änderte sich sein Leben, als er seinen Riesenspaniel Max adoptierte. 

Max wurde zum Superstar in den sozialen Medien, als sein Besitzer begann, regelmäßig Fotos und Berichte darüber zu veröffentlichen, wie Max sein Leben durch seine Gesellschaft und bedingungslose Liebe und Unterstützung verändert hat. 

Während der Pandemie posteten Kerry und Max ihre täglichen Spaziergänge und Erlebnisse rund um die Seen in Cumbria (Großbritannien) - und zusammen mit seinen "Brüdern" Paddy und Harry schlossen sich ihnen Hunderttausende von Menschen aus aller Welt virtuell an, um auch ihnen während des Lockdowns Unterstützung und Trost zu spenden. 

Max wurde zum virtuellen Therapiehund der Welt und trat in der Öffentlichkeit auf, besuchte Schulen und half, rund 300.000 Pfund für Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln.  Jetzt hat er sogar königliche Beziehungen, da er den Herzog und die Herzogin von Cambridge im Kensington Palace getroffen hat! 

Ist mein Hund glücklich?

Max hat nicht nur seinem Adoptivvater Kerry Irving geholfen, sein Leben umzukrempeln, sondern auch anderen Menschen auf der ganzen Welt durch unglaublich dunkle Zeiten der Isolation, Trauer, Einsamkeit, Angst und Furcht während des Lockdowns geholfen. 

Als Anerkennung wurde der berühmte vierbeinige Held mit einer Bronzestatue geehrt, die auf einer Bank im Hope Park im Lake District steht, so dass alle seine Fans sich auch in den kommenden Jahren mit dem treuen Hund fotografieren können. 

3. Finlay, der Rekordbrecher 

Ein rekordverdächtiger Golden Retriever

Wir wissen, dass Hunde gerne mit Bällen spielen, aber Finlay hat dieses Hundespiel auf ein ganz neues Level gebracht! 

Finlay nutzte sein großes Maul zu seinem Vorteil und hielt mit ein wenig Hilfe seiner menschlichen Besitzerin Erin Molloy 6 Tennisbälle auf einmal in seinem Maul und stellte damit einen neuen Guinness-Weltrekord auf! 

Der in New York lebende Golden Retriever hat seine Fähigkeiten erstmals 2017 unter Beweis gestellt, wurde aber erst kürzlich in das weltberühmte Buch der Rekorde aufgenommen. 

Auf seinem eigenen Instagram (@finnyboymolloy) gab Finlay bekannt:  "BIG NEWS! Ich kann offiziell sagen, dass ich im @guinnessworldrecords Buch für 2022 stehe! Das war natürlich nicht einfach und fühlte sich an wie eine Ewigkeit und ein Tag, um das zu erreichen! Vielen Dank an alle meine Freunde und Fans, die meine Reise mit dem Tennisball von Anfang an verfolgt haben".    

Gut gemacht Finlay! 

4. Finn, der Hund, der das Gesetz umschreibt

Ein heldenhafter Schäferhund

Im Jahr 2016 wurden der Polizeihundeführer Dave Wardell und sein treuer Deutscher Schäferhund angegriffen und niedergestochen.  Finn wäre an den Wunden an Kopf und Brust fast gestorben. 

Wardell war während der Heilung seiner lebensbedrohlichen Verletzungen an Finns Seite und schlief sogar an seiner Seite.  Nach drei Monaten war Finn wieder fit genug, um seinen Dienst anzutreten, wurde aber im April 2017 endgültig pensioniert. 

Dies war jedoch nicht die letzte Tat von Polizist Wardell und Finn.  Nach seiner Genesung und seinem Ausscheiden aus dem Polizeidienst wurde Finn zum "Vorzeigehund" einer Kampagne, die sich für strengere Gesetze im Vereinigten Königreich zur Verfolgung von Personen einsetzt, die Diensttiere wie Hunde und Polizeipferde verletzen.  

Ihre Kampagne hat zu einer Änderung des Tierschutzgesetzes von 2006 geführt, die es denjenigen, die Diensttiere verletzt haben, erschwert auf Notwehr zu plädieren. Dieses Gesetz ist als "Finn's Law" bekannt. In diesem Jahr wurde im Rahmen einer weiteren Kampagne erfolgreich eine Erhöhung der Höchststrafe für Tierquälerei durchgesetzt – von 6 Monaten auf 5 Jahre. 

Doch damit nicht genug der Berühmtheit!  Finn ist auch Botschafter der Thin Blue Paw Foundation, die Polizeihunde im Dienst und im Ruhestand unterstützt. 

Der Angriff auf Finn und Kommissar Wardell ist schon Jahre her, aber diese Nacht ist nicht vergessen.  "Jedes Jahr am 5. Oktober wache ich gegen 2 Uhr morgens schweißgebadet auf – genau da ist es passiert", sagt Wardell.  "Finn liegt normalerweise neben dem Bett auf dem Boden und ich strecke die Hand aus und streichle ihn.” 

ADAPTIL für eine entspannte Eingewöhnung

"Er war immer mein Held, und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich ohne ihn an meiner Seite tun würde.  Er kommt in die Jahre, aber er wartet immer noch auf mich, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme; er weigert sich zu glauben, dass er älter wird.  Er ist glücklich, gesund, fit und stark - und er würde morgen wieder arbeiten gehen, wenn er könnte. 

Das war der erste Teil unserer Serie zu inspirierenden Hundegeschichten! 

Lust auf mehr? Haltet Ausschau nach Teil zwei, um noch mehr unglaubliche Geschichten über unsere vierbeinigen Freunde zu entdecken!


Das könnte dich auch interessieren...

Blogartikel Hund adoptieren | Diese 4 Fragen solltest du dir vorher stellen

Blogartikel Hat dein Hund Langeweile?

Blogartikel Hunde beschäftigen | So bleibt dein Vierbeiner aktiv und ausgelastet

Zum Test  Fällt deinem Hund das Alleinbleiben schwer?

Freuen uns über deinen Kommentar

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?